Durch einen Solarkredit eigene Energie gewinnen

Die Konditionen sind durch die Niedrigzins-Phase in Deutschland weiterhin sehr günstig. Wer ein Solardarlehen ohne Schufa wünscht, wird also in der Regel nur sehr geringe und moderate Aufschläge gegenüber einem normalen Kredit mit Eintrag bezahlen. Die meisten finanzieren Solar- & Photovoltaikanlagen mit einer durchschnittlichen Leistungsstärke von 5 kWp. Die Anschaffungskosten inklusive Installation belaufen sich hierbei im Schnitt auf 8.000 – 10.000 Euro. Viele Solarkredite bewegen sich in einer Laufzeit von 4 – 8 Jahren, da durch die Einspeisevergütung und dem Einsparen vom Stromkosten bereits die Kreditrate (oder ein Großteil dessen) finanziert wird.

Ein Modell, um Solar- & Photovoltaikanlagen zu finanzieren, ist ein Darlehen ohne Schufa. Der Vorteil hierbei: Es erfolgt kein Eintrag in der Schufa-Auskunft. Die eigene Bonität wird also durch den Solarkredit nicht belastet. Die Konditionen sind dennoch so gut, dass sich die Anlage bequem und ohne große Belastung damit finanzieren lässt. Fragen Sie doch einmal direkt bei uns nach. Sie werden schnell bemerken, das Solar- & Photovoltaikanlagen ohne Schufa recht günstig und vor allem ohne bürokratischen Aufwand zu finanzieren sind.

Solaranlagen finanzieren Sie schnell & gewinnbringend mit Solarkrediten der DKS aus Heilbronn ✓

Zum Solar-Kredit und Antrag

Der wichtigste Punkt bei dieser Finanzierung ist natürlich der Zinssatz. Umso geringer dieser ausfällt, desto mehr können Sie bereits während der Finanzierungslaufzeit von den Vorteilen einer Solaranlage profitieren. In der Regel sollte die Laufzeit maximal 10 Jahre betragen, da eine Solaranlage durch die staatlichen Einspeisevergütungen bereits nach 13 – 16 Jahren bezahlt ist. Wer Solar- & Photovoltaikanlagen finanzieren möchte, findet dazu eine Vielzahl von Möglichkeiten. Dabei stechen immer wieder die KfW-Kredite heraus. Die Kredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau werden beinahe überall gelobt und als die beste Möglichkeit für einen Solarkredit beschrieben.- Doch ist das wirklich so? Ein klassischer Kredit sollte immer gegenüber einem KfW Kredit vorgezogen werden. Dafür gibt es viele Gründe.


Durch Solarkredite Gewinne erzielen✓ Eigene Energie✓ Die Bank unterstützt✓

Die beste Investition ist die, an die man glauben und sich sicher sein kann, Gewinne daraus zu ziehen, ist ein Solarkredit. Wer einen Solarkredit beantragt, um aus Sonnenenergie Gewinne zu erzielen (und wenn der Gewinn lediglich in der Abzahlung der Solaranlage sieht) geht einen guten Weg, Kredite zum Vermögensaufbau zu nutzen. So tun es die Banken. Wer Solar- & Photovoltaikanlagen finanzieren will, bekommt mit einem ganz normalen Darlehen heute die besten Konditionen. Die KfW Bankgruppe kann dabei momentan kaum mithalten. Zudem wird ein Solarkredit über die Kreditanstalt für Wiederaufbau zu einem langen bürokratischen Akt. Das Problem hierbei: Die Hausbank ist Ansprechpartner. Alle Anträge müssen also über den dortigen Sachbearbeiter eingeleitet werden. Was viele nicht wissen, nicht die KfW Bank, sondern Ihre Hausbank bestimmt am Ende die Zinsen für dieses Förderdarlehen. Wer bereits schon mitten in dem Bau der Solaranlage ist, kann einen Förderkredit für Solar- & Photovoltaikanlagen dort nicht mehr beantragen. Im Endeffekt ist der Solarkredit über dem klassischen Wege also die beste Wahl, um gute Konditionen zu erhalten und sich vor weiteren grauen Haaren zu schützen. Wir bieten Ihnen dafür unterschiedliche Modelle und legen hohen Wert darauf, dass die Stromeinnahmen alle Ausgaben decken.


Nicht nur auf dem Dach

Solaranlagen sind heute in sehr unterschiedlichen Formen zu installieren. Wer eine Solar- & Photovoltaikanlage finanzieren möchte, sollte prüfen, ob diese nur auf dem eigenen Dach installiert werden kann oder auch auf gepachteten Dächern. Letzteres ist eine gute Alternative, um die Größe der Anlage und damit auch den Gewinn zu vergrößern. Auch Lagerhallen im Freiland sind eine denkbare Alternative für die Installation.

Wie baut man heutzutage am besten Vermögen auf? Soll man in Aktien investieren und das Risiko eingehen, Geld zu verlieren oder soll man in Gold investieren, ohne zu wissen, wie sich der Goldpreis entwickelt?

Warum nicht in alternative Energien investieren, die heutzutage ganz oben an der Tagesordnung stehen, ob Sonne, Wind oder Wasser. Überall wird versucht, alternativ zu Verbrennungsenergien neue Energiequellen zu erschließen.

Durch eine Photovoltaikanlage bzw. Solaranlage bauen Sie ganz sicher Vermögen auf, denn nachdem sich die Anlage bezahlt gemacht hat, erwirtschaftet Sie nur noch Gewinne für Ihren Haushalt.

Durch die bereits vorhandenen Sicherheiten bei der Installation von Solar- & Photovoltaikanlagen (siehe Einspeisevergütung) werden Solarkredite in der Regel an verschiedene Personengruppen gewährt. In Frage kommen also nicht nur Beamte, Angestellte und Arbeiter, sondern in diesem Fall auch Unternehmer, Freiberufler und zum Beispiel Betreibergemeinschaften.

Generell können die obigen Personengruppen dafür einen normales Darlehen oder auch ein Sofortkredit beantragen. Der große Vorteil bei uns: Für einen Solarkredit muss kein Verwendungszweck benannt werden. Das bedeutet: Der Darlehensbetrag ist in der Verwendung freigestellt.


Solarkredite schließt man in der Regel auf 120 Monate ab. In diesem Zeitraum erfolgt die vollständige Tilgung durch die Stromeinnahmen und durch die Steuerersparnis – Das macht Sinn

Viele Hauseigentümer stellen sich genau diese Frage. Denn seit Jahren sinken die Einspeisevergütungen. Allerdings werden diese weiterhin auf 20 Jahre garantiert. Die Einspeisevergütung ist zwar gesunken, der Strompreis dafür in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Mit einer Solaranlage erhalten Sie also nicht nur eine staatlich garantierte Einspeisevergütung, sondern partizipieren auch an der Stromeinsparung, da dieser nun selbst erzeugt wird. Somit mindert der Solarkredit zwar den Überschuss. Am Ende rentiert sich jedoch das Darlehen für die Anlage. Immerhin wird ein Teil (oft ein Großteil) der Kreditraten durch die Stromeinsparung und durch die Einspeisevergütung finanziert. Nach Ablauf des Solarkredits genießen Sie dann die Vergütung und Einsparungen in voller Höhe. Unter dem Strich lohnt eine Finanzierung also immer. Die Finanzierung für eine Solaranlage ist bis zu 100 Prozent möglich. Damit kann die Anlage als voll finanziert werden. Die Ratenhöhe wird dabei über die Laufzeit optimal Ihren Bedürfnissen angepasst und sorgt so dafür, dass die Rückzahlung bequem und ohne Einschränkung möglich ist. Bei hohen Solarkrediten (oft über 50.000 Euro und mehr) kann jedoch eine weitere Sicherheit angefragt werden. In einigen Fällen kann dann ein Grundschuldeintrag für die Kreditsicherung notwendig werden. Allerdings ist das heute eher selten der Fall. In der Regel wird dann die Solaranlage selbst als Absicherung genutzt.

Wie viel kostet eine Solar- bzw. Photovoltaikanlage?

Wie bei jedem anderen Produkt gibt es auch hier gravierende Unterschiede bei den Preisen für Solaranlagen. Man sollte also mehrere Angebote bei Solaranbietern einholen, bevor man einen Vertrag unterzeichnet. Berechnet wird eigentlich nach qm für die zu installierenden Module, weshalb eine Preisangabe hier an dieser Stelle sehr schwer fällt. Eine Photovoltaikanlage sichert nicht nur, von Stromanbietern unabhängig zu sein, sondern finanziert sich in der Regel durch den Verkauf oder die Selbstnutzung des erzeugten Stromes selbst.

Neue Häuer werden oft bereits inklusive einer Solaranlage gebaut. Warum? Ganz einfach. Strom wird immer teurer bei den Stromanbietern und man kann sich nicht wirklich dagegen wehren. Durch die Installation einer eigenen Solaranlage und die dadurch resultierende Energieerzeugung produzieren auch Sie Strom und partizipieren von steigenden Strompreisen ebenfalls.

Wenn ein Solarkredit dann getilgt ist, erzielen Sie sogar nicht unerhebliche Überschüsse im Jahr, die wie ein zusätzliche Einkommen anzusehen sind

Lohnen sich die Zuschüsse für Solarkredite?

Zuschüsse für Solarkredite werden oft in klassischen Solarkrediten angeboten. Dies hat auch oft damit zu tun, dass die Bank günstigere Zinsen anbieten kann, da die Besicherung durch die Anlage und durch die Einnahmen aus dem Stromverkauf höher ist und die Bank ein geringeres Kreditrisiko hat. Das schöne bei einem Solarkredit ist, das die Anschaffung zugleich auch die Sicherheit ist. In der Regel müssen also keine Sicherheiten (abhängig u.a. von der Bonität) erfolgen. Wenn Sie Solar- & Photovoltaikanlagen mit einem Kredit finanzieren möchten, erhalten Sie bereits mit fertiger Installation einen sicheren Kapitalrückfluss. Die Einspeisevergütung als auch die Einsparung der Stromkosten für den Eigenverbrauch finanzieren damit praktisch schon die Tilgungsraten. Aus diesem Grunde sind auch bei uns Solarkredite recht günstig. Der Kreditgeber erhält durch den staatlich garantierten Einspeisepreis eine gewisse Refinanzierungsgarantie. Der Einspeisepreis wird vom Staat für eine Dauer von 20 Jahren garantiert. Damit ist das Darlehen für den Kreditgeber eine sichere Sache, die sich für den Kreditnehmer häufig mit günstigen Zinsen auszeichnet.

Auch beim Solarkredit muss natürlich die überschüssige monatliche Liquidität ausreichen, um die Kreditrate bedienen zu können. Vorteil ist jedoch, dass die Einnahmen aus der Solaranlage bei Solarkrediten berücksichtigt werden und dagegen gerechnet werden, so dass man einen Solarkredit in der Regel bedeutend höher aufnehmen kann als einen Ratenkredit zur freien Verfügung.

Wer kann alles ein Solardarlehen beantragen?

Durch die bereits vorhandenen Sicherheiten bei der Installation von Solar- & Photovoltaikanlagen (siehe Einspeisevergütung) werden Solarkredite in der Regel an verschiedene Personengruppen gewährt. In Frage kommen also nicht nur Beamte, Angestellte und Arbeiter, sondern in diesem Fall auch Unternehmer, Freiberufler und zum Beispiel Betreibergemeinschaften.

Generell können die obigen Personengruppen dafür einen normales Darlehen oder auch ein Sofortkredit beantragen. Der große Vorteil bei uns: Für einen Solarkredit muss kein Verwendungszweck benannt werden. Das bedeutet: Der Darlehensbetrag ist in der Verwendung freigestellt.