Vor allem Kredite für Immobilien vergleichen

In den Medien wird immer wieder davon gesprochen, Immobilienkredite zu vergleichen. Wir können dieses nur bestätigen. Ein Vergleich von Baugeld ist unverbindlich, Kosten fallen dafür nicht an. Die Vorteile sprechen aber für sich. Vorweg, ein Vergleich beim Immobilienkredit ist jederzeit möglich. Also 24 Stunden am Tag. Dieses lohnt sich auch dann, wenn Sie sich zunächst nur informieren wollen. In dem Vergleich fließen hunderte von Angebote zusammen. Mit nur wenigen Daten und einem Klick erhalten Sie damit am Ende ein günstiges und gutes Angebot, um eine flexible Immobilienfinanzierung abschließen zu können. Einfach geht das nicht.


Einige Tausend Euro durch den Vergleich der Immobilienkredit Anbieter einsparen

Das Schöne: Sie werden mindestens einige Tausend Euro nur durch einen schnellen Vergleich sparen können. Bereits eine Einsparung von 0,1 Prozent (statt 2,1 zum Beispiel nur 2,0 %) bei einer Darlehenssumme von 200.000 Euro und einer 30-jährigen Laufzeit kann bereits 3.500 Euro einsparen. Oft sind viel mehr drin. Eine gute Einsparnis für ein paar Minuten Recherche. Ein Vergleich bei der Baufinanzierung sollte daher immer ein Muss sein.


Wieviel Kredit kann ich mir für eine neue Immobilie leisten

Bevor ein Immobilienkredit abgeschlossen wird, stellt sich natürlich die Frage, was ich mir überhaupt leisten kann. Dabei spielen mehrere Punkte eine Rolle. Habe ich Eigenkapital zur Verfügung, das ich in den Kredit einbringen kann? Das macht auf jeden fast immer Sinn. So kommen am Ende Monatsbelastungen heraus, die eben nicht zu einer Belastung werden. Eine andere Frage ist, welches Nettoeinkommen tatsächlich zur Verfügung steht und welche Ausgaben ich bereits jetzt schon bestreiten muss. In der Regel sollte für die monatliche Rate nicht mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens drauf gehen. Aber Vorsicht. Das wäre natürlich eine zu einfache Rechnung. Stellen Sie eine Einnahmen- Ausgabenübersicht auf. Erst dann lässt sich genau ablesen, welche Summen für die monatliche Rückzahlung wirklich zur Verfügung stehen und ob die 40 Prozent Regelung für Immobilienkredite eingehalten werden kann. Auf der einen Seite verschwindet natürlich die Mietzahlung. Diese wird dann durch die Rückzahlungsrate ersetzt. Häufig ist es so, dass Immobilienkredite monatlich geringer ausfallen, als die bisherige Kaltmiete. Eine genaue Kostenaufstellung gibt aber Gewissheit.

 

Immobilienkredite laufen meistens über 2 – 3 Jahrzehnte. Daher sollte vor dem Abschluss alles mit viel Ruhe kalkuliert werden. Überstürzte Handlungen führen später eher zu Problemen als zu dem schönen Gefühl endlich im Eigenheim wohnen zu können. Erstellen Sie in alle Ruhe ein passendes Finanzierungskonzept. Hierbei sollten auch die einzelnen Kreditdetails wie Sondertilgungen und Zinsbindungsfristen genau beachtet werden. Näheres dazu erfahren Sie in den folgenden Abschnitten in unserem Leitfaden.

 

Neben diesen Punkten macht ein Vergleich auch bei einem Immobilienkredit absolut Sinn. Wir haben dazu unverbindliche Vergleichsrechner, mit denen Sie aus über hunderten von Angeboten das Beste und günstigste anhand Ihrer Bedürfnisse und Möglichkeiten finden können. Kostenfrei und an 365 Tagen im Jahr ist der Vergleichsrechner nutzbar. Eine gute Hilfe, auch wenn Sie noch ganz am Anfang Ihrer Planung stehen sollten.


Verschuldungsrisiko verhindern

Am Anfang erscheint alles immer so einfach. Vergessen wird jedoch, dass Immobilienkredite über 10 – 20 Jahre laufen und sich in dieser Zeit vieles verändern kann. Die monatliche Rate, darf also keine Belastung sein und sollte dementsprechend berechnet werden. Hier gilt Disziplin. Viele Interessenten, die bereits ein Objekt zum Kauf gefunden haben, finden plötzliche eine andere, die noch schöner ist.- Dann aber auch schon um die 50.000 Euro mehr kostet. Vor solchen Versuchungen sollten sich Käufer bewahren. Am Ende kann das Böse erwachen nach ein paar Jahren kommen. Dann wenn die Rückzahlung plötzlich doch zu einer Belastung wird, Auch Nebenkosten, auf die wir noch einmal gesondert eingehen werde, fallen beim Kauf oder Bau an. Nicht zu vergessen die Instandhaltungs- und Bewirtschaftungskosten. Um die 3,50 Euro pro Quadratmeter und pro Monat sollten hier einberechnet werden. Gerne wird genau das vergessen. Auch eine weitere Reserve ist bei der Planung Pflicht. Schnell kann es zu Sonderausgaben kommen, die finanziert werden müssen.


Im Rentenalter schuldenfrei sein und nur noch Nebenkosten bezahlen

So sollte die Kalkulation immer enden. Der Immobilienkredit sollte spätestens mit dem Eintritt der Rente erledigt sein. Wer also mit 35 Jahren ein Haus kauft und vielleicht mit 67 in Rente gehen wird, hat somit einen Finanzierungsspielraum von 32 Jahren für die Laufzeit.

 

Daher sollte jeder Immobilienkredit in aller Ruhe geplant werden. Übereilen Sie nichts. Eine Finanzierung ist eine Sache auf Lebenszeit, die bei falscher Planung im Vorfeld später schnell zu einem Problem werden kann.