Was bezeichnet man als Kredit?


Ein Kredit ist die Überlassung von Geld oder einem Waren Kredit auf Zeit. Darlehensverträge, Abzahlungskäufe, Stundungen, Wechsel stellen typische Beispiele für Kredite dar. Durch den Kreditnehmer im Regelfall zukünftig zurückzugewähren ist bei Geldkrediten der Nennbetrag der kreditierten Geldsumme und bei Warenkrediten eine der kreditierten Ware gleiche Ware.

 

Die verschiedenen Kreditarten unterscheiden sich dadurch, an wen Sie vergeben werden. Der Privatkredit wird gewährt, wenn die Bonität eines Privatkunden eine Kreditierung zulässt und wenn diese Privatperson sich in einem festen Arbeitsverhältnis befindet, das nicht gekündigt und auch nicht befristet ist.


Der Lieferantenkredit dient zur Vorfinanzierung von Waren, auch Warenkredit genannt, und wird in der Regel an Unternehmer vergeben.
Man unterscheidet auch zwischen Kleinkrediten (Mikrokrediten) und Ratenkrediten (Autokredit, Urlaubskredit, etc.) und dem Blankokredit ohne Kreditsicherheiten ausser das Einkommen des Kreditantragstellers. Auch das Arbeitgeberdarlehen ist eine Art des Kredites, da hier dem Arbeitnehmer ein Kredit gewährt wird, der sodann über die Gehaltsabrechnung monatlich mit einer fest vereinbarten Rückzahlungsrate zurückgeführt wird.


Auch ein Kredit ist der Dispokredit. Hier wird dem Konteninhaber bei einer Bank eine Kreditlinie eingeräumt, die in der Regel ein vielfaches des monatlichen Einkommens ausmacht oder individuell vereinbart werden kann.
Die Kreditkarte ist ein weiteres Kreditmittel. Hier wird dem Kreditnehmer die Möglichkeit gegeben, Ausgaben mit einer Kreditkarte zu tätigen, die ein bestimmtes Kreditlimit hat, das sich wiederum aus der Bonität des Kunden errechnet bzw. dementsprechend festgelegt wird. Die Rückzahlung dieses Kredites erfolgt entweder ca. 6 Wochen später oder bestimmte Banken bieten auch hier an, die Rückzahlung in Raten vorzunehmen.