Kredit und Darlehen ohne Schufa

Kostenloses Kreditangebot anfordern

Einen Kredit ohne Schufa kann heute jeder beantragen. Als Zielgruppe sind damit nicht nur Personen zu nennen, die in der Vergangenheit Probleme mit ihrer Bonität haben, sondern auch gerade all diejenigen, die aktuell über eine gute bis sehr gute Bonitätsbeurteilung verfügen. Auf den ersten Blick klingt das Paradox. Jedes neue Darlehen wird in der Regel in die Schufa eingetragen. Das führt unweigerlich dazu, dass die eigene Bonität fällt. Selbst dann, wenn die Raten immer pünktlich bedient werden, wird der eigene Score Wert je nach Kreditsumme negativ belastet. Vermeidet werden kann das mit einem schufafreien Kredit. Im Grunde kommt somit jeder für das Darlehen ohne Schufa in Frage. Sowohl Personen, die Probleme in der Vergangenheiten hatten, als eben auch jene, die einen Bonitätsschutz genießen möchten.

Alles was man über die Schufa wissen sollte

Ein Kredit ohne Schufa ist für viele heute eine besonders attraktive Alternative. Vor 10 – 15 Jahren waren schufafreie Produkte vor allem für Personen geeignet, die in der Vergangenheit finanzielle Probleme hatten. Heute hingegen suchen auch unbelastete Personen bevorzugt einen Kredit ohne Schufa. Der Vorteil hierbei: Es erfolgt kein Schufa Eintrag. Somit verändert sich nach außen auch die Bonität nicht, die bei einem erneuten Krediteintrag leiden würde. Allerdings sollten für einen Kredit ohne Schufa bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, die wir im Folgenden detaillierter beschreiben. Meist genügt ein überdurchschnittlich hohes Einkommen und ein schon lang bestehendes Arbeitsverhältnis, das der Bank die dementsprechende Sicherheit gibt, dass die Rückführung des Kredits nicht gefährdet ist.

Wer ein normales Darlehen mit Schufa beantragt, hat zwei wesentliche Probleme. Zu einem bleibt der Eintrag in der Schufa noch 3 Jahre nach der Rückzahlung ersichtlich. Zum anderen führt ein solcher Eintrag zur Abwertung der eigenen Bonität.- Selbst dann, wenn der Kredit immer pünktlich bedient wird. Was Sie bei der Schufa beachten müssen und warum selbst Anfragen zu Bonitätsabwertung führen können, erfahren Sie in unserem folgenden Ratgeber.

Die Schufa speichert viel

Fast jeder Bundesbürger, der geschäftsfähig ist, besitzt einen Schufa Eintrag. Grundsätzlich ist ein Eintrag in der Schufa kein nur negatives Zeichen. Auch neutrale und positive Punkte landen in der großen Datenbank, die frei agieren kann und von praktisch niemanden kontrolliert wird. So landen also nicht nur Menschen mit Zahlungsproblemen dort, sondern jeder, der einmal in einem Versandhaus etwas bestellt hat, einen Kredit beantragte oder zum Beispiel ein Konto, eine Kreditkarte bei einer Bank bestellte. Die Beurteilung des Geschäftsvorfalles liegt bei dem Vertragspartner der Schufa. Dieser kann den Vorfall positiv, negativ oder neutral eingruppieren. Alle Angaben werden dabei durch den Vertragspartner der Schufa übermittelt. Die Schufa Holding führt keine Prüfung auf Richtigkeit oder Plausibilität durch.

Zu den Partnern der Schufa gehört heute fast jedes Unternehmen. Energieunternehmen, Versandhändler, zahlreiche Banken Leasingfirmen, Kreditkartenunternehmen und weitere, die jeden Geschäftsvorfall an die Datenbank melden. So kommt die Schufa an die Daten.


Auch ein Umzug wird sofort der Schufa gemeldet

Wie gut die Datenmeldung funktioniert, zeigt das Beispiel Umzug. Wer in Deutschland umzieht, ist verpflichtet, die neue Anschrift den Meldebehörden mitzuteilen. Sobald das geschehen ist, erfolgt automatisch eine weitere Meldung an die Schufa. Dort erscheinen die neuen Adressangaben meistens 2 – 3 Tage später nach dem Vorgang bei der Meldebehörde.


Wann kommt es zu einem negativen Eintrag?

Dazu kann es immer dann kommen, wenn Sie den vertraglich festgelegten Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen sind. Hierbei darf allerdings nicht sofort ein Schufa Eintrag erfolgen. Der Gesetzgeber schreibt vor, das Sie zunächst 2 Mahnungen erhalten müssen und zwischen der ersten Mahnung und dem eigentlichen Eintrag in der Schufa mindestens 4 Wochen liegen müssen. Dabei müssen die Mahnungen konkret formuliert sein und auch über den Eintrag informieren, mit entsprechender Fristsetzung.

Gelangt eine nicht berechtigte Forderung in Ihre Schufa, kann dagegen ein Widerspruch eingelegt werden. Allerdings ist dieser Vorgang sehr komplex und kann einige Wochen in Anspruch nehmen. Sie haben allerdings die Möglichkeit, einen strittigen Punkt zunächst in der Auskunft sperren zu lassen. Im Grunde darf ein negativer Eintrag immer erst dann erfolgen wenn eine „offene Rechnung“ rechtskräftig festgestellt wurde. Dabei muss entweder ein gerichtliches Urteil oder ein Mahnbescheid sowie Vollstreckungsbescheid vorliegen.

Mit einem seriösen und fairen Kredit ohne Schufa ist auch in schwierigen Fällen schnelle finanzielle Hilfe gesichert.

Wir konnten bereits vielen Antragstellern mit Krediten ohne Schufa aus Deutschland und der Schweiz weiter helfen. Ein Kredit ohne Schufa ist heute ein völlig legitimes und vor allem seriöses Mittel, das nicht nur dann genutzt wird, wenn finanzielle Probleme bestehen. Oft wird diese Kreditart auch genutzt, um die eigene Bonität zu erhalten. Jeder neue Kredit mit einem Schufa Eintrag bedeutet am Ende auch Abstriche in dem eigenen Bonitätsranking. Der Score-Wert in der Schufa Auskunft wird also fallen.

Ein Kredit ohne Eintrag kann genau das verhindern und den aktuellen Stand aufrechterhalten. Vorbei sind auch die Zeiten also es bei solchen Darlehen noch Verträge per Nachnahme gab. Für den Antragsteller ist heute der gesamte Ablauf fair und transparent. Vorkosten entstehen keine. Sie müssen also keine Kosten oder Gebühren vorstrecken, um an das Geld zu gelangen. So sieht ein seriöser Kredit ohne Schufa aus.

Sind Sicherheiten erforderlich?

In der Regel sind bei einem Antrag auf einen Kredit ohne Schufa keine Sicherheiten nachzuweisen.

Dadurch ist der Antrag unbürokratisch und schnell möglich. Dennoch gibt es hier und da Fälle, wo Sicherheiten bei einer problematischen Kreditvergabe helfen können. Generell ist bei dem Kredit ohne Schufa nur der Einkommensnachweis vorzulegen, wodurch ein festes Einkommen nachgewiesen wird. Weitere Sicherheiten sind jedoch nicht erforderlich.

Wieso darf die Schufa meine Daten speichern?

Datenschutz gilt nicht für die Schufa. Diese darf Daten –fast nach Belieben speichern- und gegen ein Entgelt anderen zur Verfügung stellen. Selbst Verbraucher, die nur ihre eigenen Daten abfragen möchten, müssen mit Gebühren rechnen. Die Schufa bietet dabei jeden zur Kasse. Überall (Verträge, AGB) wo die Schufa Klausel vermerkt ist, werden die Daten zu Ihrer Person übermittelt. Sie stimmen damit zu. Widerrufen werden kann diese Einwilligung nicht. Auch kann ein Verbraucher seine Daten in der Schufa Auskunft nicht sperren lassen. Hier scheitert der Datenschutz. Generell können Sie zwar dieser Klausel widersprechen und in dem jeweiligen Vertrag streichen.- Das führt in der Regel aber dazu, dass der Vertrag nicht zu Stande kommt und berührt die bisher gespeicherten Daten bei der Auskunftei nicht. Der Gesetzgeber hat durch das Bundesdatenschutzgesetz die beinahe unlimitierte Erfassung von Daten ermöglicht. Solange diese zur Wahrung von berechtigten Interessen bei der speichernden Stelle notwendig ist und genau damit lässt sich beinahe alles erklären. Das Geschäftsmodell der Schufa ist vor allem daraus ausgelegt, Daten zu verkaufen. Zwar hat ein Verbraucher Anrecht auf eine kostenlose Auskunft in einem Jahr, der Zugang wird aber deutlich erschwert. Und das nicht ohne Grund. Denn die Datenbank hat mittlerweile ganz eigene Pay-Produkte für Verbraucher, die ihre Daten abfragen möchten. Ein weiterer Geschäftszweig der Schufa, der hohe Umsätze bringt.

Man könnte nun annehmen, es handelt sich bei der Schufa um eine staatliche Behörde, immerhin werden hier sensible Daten aller Art ohne Kontrolle von außen gespeichert. Tatsächlich handelt es sich aber bei der Schutzgemeinschaft um eine reine private Organisation, die praktisch kaum einer staatlichen Kontrolle unterliegt.

Welche Banken vergeben eigentlich Kredite ohne Schufa?

Wir arbeiten mit bekannten Banken im In- und Ausland zusammen und können Ihnen für das schufafreie Darlehen immer genau den richtigen Partner vermitteln. So erfolgt die Auszahlung in vielen Fällen durch eine Schweizer Bank.

Diese arbeiten nicht mit der deutschen Schufa zusammen und interessieren sich praktisch nur für das Wesentliche.

Das Einkommen des Antragstellers. Dadurch verläuft der Antrag beim Kredit ohne Schufa unbürokratisch und wird bereits in nur kurzer Zeit beantwortet. Auch ist kein Verwendungszweck anzugeben. Dadurch ist der Kredit ohne Schufa für viele heute die einfachste und kostengünstigste Art, um sich kleinere und größere Wünsche komfortabel erfüllen zu können.

Vergeben wird der Kredit ohne Schufa also meistens von ausländischen Banken, wie in dem vorgenannten Beispiel aus der Schweiz. Die Schufa hat dort keine Bedeutung. Einzig das Einkommen wird als Bewertung herangezogen. Dadurch sind die Zulassungsbedingungen für ein schufafreies Darlehen bei diesen Banken viel großzügiger, als bei einem Kredit mit Schufa von einer deutschen Bank.

Beliebig verwendbar

Das Schöne bei einem Kredit und Schufa (egal ob mit oder ohne Eintrag) ist, das Sie als Kreditnehmer generell nie einen Verwendungszweck angeben müssen. Viele dürften das noch aus dem Besuch in einer Bankfiliale kennen. Die dortigen Bankmitarbeiter sind immer sehr neugierig und wollen genau wissen, wofür und wie Sie den Kredit ausgeben möchten. Da die meisten Filialen als Großraumbüro gestaltet sind, bekommen das anwesende Bankbesucher natürlich auch unverhohlen mit. Solche Vorgehensweisen müssen Sie bei uns nicht befürchten. Bei einem Kredit und Schufa (ob mit oder ohne), können Sie den Antrag einfach jederzeit online einreichen. Ein Verwendungszweck oder ein Nachweis ist weder bei Antragstellung noch später anzugeben. Damit ist der Kredit ohne Schufa besonders diskret und Sie können den Auszahlungsbetrag für eine Umschuldung, einen Traum, eine OP oder was auch immer ganz beliebig verwenden. Auf Wunsch kann es Ihr Geheimnis bleiben. Auch das macht einen seriösen Kredit heute aus.

Der Kredit ohne Schufa ist beliebig verwendbar. Ob für eine Umschuldung, einen Kontoausgleich, eine Reise oder für was auch immer. Der Antragsteller muss bei dem schufafreien Darlehen zu keiner Zeit einen Nachweis darüber abgeben, wofür das Geld verwendet werden soll. Wird der Antrag bei dem Kredit ohne Schufa bewilligt, erfolgt die Wunschsumme direkt auf das deutsche Konto des Antragstellers und kann nach Erhalt frei verwendet werden. Ohne Wenn und Aber!

Auch bei guter Bonität lohnt sich ein Darlehen ohne Schufa

Früher galt das Motto, das Kredite ohne Schufa nur für Personen mit schlechter Bonität geeignet waren. Das stimmte anfänglich sogar, bis viele erkannten, dass dieser Kredit auch für Menschen mit bester Bonität zahlreiche Vorteile bietet. Generell ist der schufafreie Kredit heute genauso seriös und einfach wie ein herkömmlicher Kredit mit Schufa. Neben der fehlenden Abfrage ist vor allem der ebenfalls nicht zu erfolgende Eintrag für viele Menschen mit guter Bonität im Blickpunkt. Die Vorteile hierbei sind einfach. Wird der Kredit in der Schufa nicht eingetragen, kann das die eigene Bewertung nicht verändern.

Die beste Bonität bleibt also erhalten. Nützlich ist somit ein Kredit ohne Schufa immer dann, wenn vor einer großen Anschaffung kleine mit einem Darlehen erfolgen sollen. Nehmen wir an, dass Sie in 2 oder 3 Jahren ein Haus bauen wollen. Nun möchten Sie aber vorab eine Reise auf Kredit finanzieren oder eine andere Kleinigkeit ist geplant. Wird diese über ein Darlehen mit Schufa finanziert, erscheint der Eintrag in der Schufa. Der spätere Hauskredit wird dann entweder deutlich teurer (es besteht ja schon ein Kredit) oder er wird ganz abgelehnt. Vermeidbar ist dieser Kreislauf einfach mit einem schufafreien Darlehen, wodurch die spätere Hausfinanzierung nicht eingeschränkt wird. Es gibt viele weitere, ähnliche Beispiele, warum Menschen mit guter Bonität auf solche Produkte zurückgreifen sollten.

Der schufafreie Kredit ist bereits ab kleinen Wunschbeträgen möglich und kann ebenfalls mit langen Laufzeiten für die Rückzahlung versehen werden. Der Antrag wird einfach online gestellt. Hausbesuche erfolgen nicht. Dadurch ist der Kredit ohne Schufa besonders diskret. Die Auszahlung erfolgt bereits wenige Tage nach der Genehmigung. Ein Verwendungsnachweis ist nicht zu benennen. Sobald das Konto auf dem Konto ist, kann es frei verwendet werden. Für den Antragsteller ist der Kredit ohne Schufa besonders unbürokratisch, schnell und diskret.

Der Kredit ohne Schufa und seine Vorteile

Die Vorteile bei einem Kredit ohne Schufa sind sehr vielseitig, denn wenn eine Verbindlichkeit nicht in die Schufa eingetragen wird, kann auch eine andere Bank oder Finanzdienstleister nicht sehen, dass man den Kredit hat. Dies kann für einen Kreditinteressenten sogar sehr wichtig sein, wenn es bereits mehrere bestehende Darlehen gibt. denn liegt zum Beispiel eine Überschuldung vor, wird man durch Banken internen Kreditrechner durchfallen, wenn der monatliche Liquiditätsüberschuss für die neue Kreditrate nicht ausreicht.

– Sofortige Kreditzusage auch trotz Schufa-Eintrag
– Auch bei negativen Merkmalen bei der Schufa-Holding direkte Kreditgenehmigung
– Ihre Hausbank erfährt nichts von dem neuen Kredit ohne Schufa
– Günstige Zinsen trotz Schufa-Auskunft
Autokredit ohne Schufa möglich
– Schufafreie Möglichkeiten über die Schweiz
– Zu hohe Verbindlichkeiten? – Umschuldung aller Kredite in ein Gesamtdarlehen ohne Schufa
mit Aufstockung zur freien Liquidität. und Verfügbarkeit.
– Direkte Kredit Sofortauszahlung bei allen Kreditformen ohne Schufa

creditjoker.de ist in diesem Gebiet bereits seit Jahren tätig und kennt den Markt wie kein anderer. Wir sind versiert und arbeiten mit kompetenten Kreditpartnern zusammen, die das Darlehen ohne Schufa zu günstigen Zinsen vergeben. Unbürokratisch, diskret und absolut sicher für den Antragsteller. Sollten wirtschaftliche Probleme vorliegen, muss das nicht unbedingt ein Hinderungsgrund sein. Auch bei Differenzen können wir behilflich sein und den Wunschkredit gemeinsam mit unseren Partnern auf kurzen Wegen für Sie beschaffen. Einfach, bequem und vor allem schnell. Der Kredit ohne Schufa hat bereits für viele Antragsteller große Vorteile gebracht.

In diesem Falle hat man den Vorteil, einen weiteren Kredit zu bekommen zu können, wobei natürlich die Gefahr besteht, dass man in noch größere Zahlungsschwierigkeiten kommen kann. Hier sollte man also sehr bedacht vorgehen. Ein weiterer, besonders wichtiger Vorteil ist, dass auch bei einem negativen Schufamerkmal ein neuer Kredit möglich ist, da die Bank diesen nicht einsieht. Auch bei der Planung eines Immobilienkaufes kann es sich positiv auswirken, wenn man seine Ratenkredite ohne Schufa abgeschlossen hat, denn so berechnet die Bank das Immobiliendarlehen nach den vorliegenden Schufa-Einträgen und Sie sind dadurch in Ihrer Wohnraumplanung nicht behindert.

Interessant sollte für Sie als Kreditnehmer auch sein, dass ein neuer Kredit, der in Ihre Schufa eingetragen wird, direkt an alle anderen Banken gemeldet wird, die ebenfalls über Sie Daten bei der Schufa-Holding haben speichern lassen. So ist es schon vielen Kreditnehmern passiert, dass durch die Meldung an die Schufa von anderen Banken, bei denen Sie Verbindlichkeiten haben, Kreditsicherheiten nachgefordert wurden. Sehr gefährlich ist das bei einem Immobilienkredit, denn dort kann die Sicherheitennachforderung in die Zehntausende gehen, was meist nicht zu bewältigen ist und dadurch schnell eine Kreditkündigung wegen fehlenden Sicherheiten ausgesprochen werden könnte. All dies kann Ihnen nicht passieren, wenn Sie einen Kredit ohne Schufa in Anspruch nehmen.

Wie seriös sind Kredite ohne Schufa?

Ja, wenn Sie auf ein paar Punkte besonders achten, erhalten Sie auch einen Kredit ohne Schufa auf ganz seriösem Wege, ohne das zusätzliche Kosten entstehen. So achten wir bei unseren Partnern, die auf die Schufa Klausel verzichten, darauf, dass weder Vorkosten noch Hausbesuche erfolgen. Ebenso werden keine Verträge per Nachnahme übersandt. Alles verläuft dadurch genauso wie bei einem klassischen Kredit mit Schufaeintrag. Die ausländischen Banken, oft Tochtergesellschaften einiger deutscher Banken, fragen bei dem Kreditantrag keine Schufa Auskunft ab. Dadurch erfolgt also weder eine Einsicht, noch ein späterer Eintrag. Auf die Schufa Klausel wird also verzichtet.

Wir arbeiten für einen schufafreien Kredit nur mit seriösen Banken zusammen. Es soll heute noch Berater geben, die zum Beispiel bei einem schufafreien Autokredit zu Ihnen nach Hause kommen und vorab Gebühren kassieren. Unser Rat: Finger weg! So etwas gibt es bei uns nicht. Sie müssen weder bei Antrag noch in der Abwicklungsphase oder bei Bewilligung Gebühren im Voraus bezahlen. Die Verträge werden ganz diskret per Post (nicht per Nachnahme) übersandt. Unsere Partner schicken für den Kredit ohne Schufa keine Berater oder rufen Sie plötzlich. Alles verläuft diskret elektronisch, bzw. über den Postweg. Ein Verwendungszweck ist weder bei Antragsstellung noch bei Auszahlung anzugeben. Sie können den Kredit ohne Schufa frei nutzen.

So sieht der Antrag aus:

· Anfrage ist kostenlos

· Auch bei negativer Schufa Kredit

· Kein Eintrag in der Schufa

· Keine Vorkosten

· Keine Hausbesuche

Welche Rolle spielen A- und B-Schufa für einen Kredit

Die B-Schufa

Die sogenannte B-Schufa ist eigentlich wenigen Menschen bekannt. Logischer Weise gibt es eine A-Schufa, eine C-Schufa nicht mehr.

Da auch Banken an die Schufa-Holding Geld für eine solche Auskunft bezahlen müssen und man für eine A-Schufa mehr Geld bezahlt als für eine B-Schufa Auskunft, versucht man hier zu sparen und wägt ab, was für eine Schufa eingeholt werden soll.

Da eine Hypothekenbank hier ein unter Umständen voll besichertes Darlehen vergibt, muss sie nicht unbedingt sehen, ob Ratenkredite bestehen.

Bei der Schufa-Auskunft A wird eine vollumfängliche Auskunft eingeholt. Hier sind bestehende Kredite ersichtlich, Hypotheken, die bei Banken aufgenommen worden sind, die selbst mit der A-Auskunft arbeiten. Es betrifft u.a.  Anfragen von Kaufhäusern, Mobilfunkanbietern, Sparkassen oder anderen Banken als Sie Ihr Girokonto eröffnet haben (dies ist ebenfalls in der Schufaauskunft vermerkt) oder auch Kreditanfragen.

Hier ergibt sich auch die Suche nach einem Kredit ohne Schufa, denn wenn in der Auskunft all diese Anfragen vermerkt sind und die nächste Bank bereits wegen eingetragener Auskunftsanfragen ablehnt, sucht man irgendwann eine Bank, die ohne Schufa Auskunft arbeitet.

Wann erfolgt eine Abfrage meine Schufa Daten?

Grundsätzlich ist jeder Vertragspartner dazu unter bestimmten Punkten berechtigt. Einige Vertragspartner bieten gegen Gebühr auch anderen –nicht Partnern- die Schufaauskunft eines Kunden an. Generell muss dabei immer ein Vertragsverhältnis nachgewiesen werden. Dabei reicht es bereits, wenn der Kunde per Rechnung oder Lastschrift bestellt hat und eine Schufa-Klausel in den AGB vorhanden ist. Grundsätzlich prüft die Auskunftei aber nicht, ob die Abfrage wirklich berechtigt war. Somit kann jeder nach Belieben die Daten einholen.

Ein typischer Fall wäre zum Beispiel eine Kreditanfrage. Hierbei wird fast immer auch eine Schufaauskunft abgefragt. Vermeiden lässt sich das nur bei einem Kredit ohne Schufa. Auch wer eine neue Handykarte mit Vertrag beantragt, muss mit einer Schufa-Abfrage rechnen. Grundlage dafür ist aber immer die sogenannte Schufa Klausel die bei dem Unternehmen in den AGB bzw. den Vertragsunterlagen erwähnt werden muss. Ohne einen Verweis, darf die Abfrage nicht erfolgen.

Erfahrungsgemäß ist der Kredit ohne Schufa nur mit festem und regemäßigen monatlichen Einkommen im Anstellungsverhältnis möglich

Viele sind in diesem Punkt verunsichert, so dass wir nachfolgend einmal den Ablauf schildern möchten. Der schufafreie Kredit kann ganz einfach, wie jedes andere Darlehen auch, bei uns beantragt werden. Dabei muss der Antragsteller natürlich ein festes Einkommen nachweisen können.

Einkommen und Nachweise

Bei einem Kredit ohne Schufa ist ein Nachweis zu liefern. Hierbei sollten die letzten Lohnbelege (in der Regel vom aktuellen Monat und dem Vormonat) als Nachweis gesandt werden. Ganz wichtig dabei: Der Antragsteller muss sich in einem festen Arbeitsverhältnis befinden. Eine mögliche Probezeit muss also bereits beendet sein. Ausbildungsverhältnisse werden in der Regel bei einem Kredit ohne Schufa nicht anerkannt.

Selbstständige und Freiberufler

Für diese Gruppe ist der schufafreie Kredit nicht immer einfach zu bekommen. Ausweglos muss das aber keinesfalls sein. Zunächst werden Arbeitnehmer, die über ein festes Einkommen verfügen, bei einem Kredit ohne Schufa bevorzugt. Selbstständige und Freiberufler können diesen aber dennoch unter Umständen beantragen. Dazu muss die Tätigkeit bereits über einen längeren Zeitraum ausgeführt werden. Aussagekräftige Unterlagen sollten darüber Auskunft geben, dass sich der Antragsteller von der selbstständigen Tätigkeit tatsächlich leben kann. In vielen Fällen kann auch ein Bürge helfen, damit der Antrag fruchtend verläuft.

Hausfrauen und Hartz IV

Diese Zielgruppen haben leider keine Möglichkeit, einen schufafreien Kredit zu beantragen. Zu einem ist der Hartz IV Betrag nicht hoch genug, zum anderen zählt dieser nicht als Einkommen. Möglichkeiten könnten nur dann bestehen, wenn ein Bürge in den Antrag auf ein Darlehen ohne Schufa einbezogen werden wird.

Rentner

Bei einem Rentner stehen die Aussichten nur dann gut, wenn ein Mindestalter nicht überschritten wurde. Das wäre zum Beispiel bei einem Frührentner der Fall, der in diesem Fall eine entsprechende Rente nachzuweisen hätte oder ebenfalls auf einen Bürgen ausweichen könnte.

Können entsprechende Nachweis erbracht werden und liegt das Einkommen bei mindestens 1.000 Euro im Monat, stehen die Aussichten auf eine Bewilligung gut. Nun kann das Darlehen ohne Schufa direkt bei uns online beantragt werden. Die Abwicklung dauert nur wenige Tage. Erfolgt am Ende eine positive Bewilligung, wird der Wunschkredit direkt auf Ihr deutsches Konto ausgezahlt.

Ist ein Kredit ohne Schufa teurer und wie erfolgt die Abwicklung?

Im Grunde nein. Sicherlich wird der Finanzierungspartner einen geringen Aufschlag für einen schufafreien Kredit erheben, dieser liegt aber in einem Rahmen, der kaum wahrnehmbar wird. Damit ist die Zinshöhe heute durchaus mit einem klassischen Bankkredit zu vergleichen. Konditionen wie viele sie vielleicht noch vor 5 oder 8 Jahren kannten, wo Verträge teilweise noch per Nachnahme verschickt wurden oder Vorgebühren gezahlt werden mussten, entfallen heute. Heute ist der schufafreie Kredit ohne Vorgebühren erhältlich und damit fast genauso günstig wie ein normaler Kredit bei der Bank.

Der Antrag für ein schufafreies Darlehen kann einfach Online gestellt werden. Das ist besonders diskret. Damit entfallen nicht nur der lange Weg zu einer Bankfiliale und die ewigen Wartezeiten, sondern auch oft die indiskreten Nachfragen der Bankberater. Geben Sie einfach die Wunschsumme und die gewünschte Laufzeit in das Formular ab. Der Nachweis eines regelmäßigen Einkommens ist für den Antrag notwendig und muss auf Nachfragen vorgelegt werden können. Mit einem Klick kann dieses unverbindlich abgeschickt werden und wird nach Erhalt umgehend geprüft. Verbindlich wird der Antrag ohne Schufa erst dann, wenn Sie den Kreditvertrag gegenzeichnen. Kommt es nach der Prüfung zu einer Bewilligung, wird der Kredit ohne Schufa binnen kurzer Zeit auf ihr deutsches Girokonto ausgezahlt. Bei unbekannten Kunden muss zuvor noch eine Identitätsprüfung, vorgeschrieben durch die gesetzlichen Anforderungen, erfolgen. Diese ist kostenlos für den Antragsteller und kann entweder direkt bei dem Postboten erfolgen oder in einer Postfiliale nach Wahl. Einfach kurz den Personalausweis oder alternativ den Reisepass vorzeigen. Alle Daten werden kurz abgeglichen. Nach der Prüfung erfolgt auch schon die Auszahlung und Sie können über den schufafreien Kredit verfügen. Nur wenige Tage vergehen vom Antrag bis zur Auszahlung. Es sei also besonders darauf hingewiesen, dass weder Verträge per Nachnahme, noch Vorabgebühren entstehen. Unsere Finanzierungspartner wickeln alles über dem Postwege ab, so dass auch keine lästigen Vertreterbesuche bei Ihnen erfolgen!

Weitere Voraussetzungen für den Antrag

Neben dem bereits oben geschilderten Ablauf von der Antragsstellung bis hin zur Auszahlung, muss der Interessent natürlich noch einige persönliche Voraussetzungen erfüllen könne. Wer einen Kredit ohne Schufa beantragen möchte, muss mindestens 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig sein. Der Wohnsitz muss sich in Deutschland befinden. Ein regelmäßiges Einkommen sollte ebenfalls vorhanden sein. Ist das nicht der Fall, kann der schufafreie Kredit unter Umständen mit einem Bürgen beantragt werden. Bei dem Arbeitsverhältnis sollte es sich um einen unbefristeten Arbeitsvertrag handeln. Die Probezeit muss also schon abgelaufen sein. Die Höhe des Monatseinkommens sollte hier mindestens 1.000 Euro betragen. Sollte das nicht der Fall sein, kann unter Umständen auch hier ebenfalls ein Bürge bei der Antragsstellung behilflich sein. Wie der Name schon sagt, erfolgt beim schufafreien Kredit keine Eintragung und somit in der Regel auch keine entsprechende Auskunft. Der Antragstellersteller muss daher die Lohnabrechnungen der letzten 2 Monate nachweisen. Gelegentlich kann es auch notwendig werden, einen Kontonachweis (der den Gehaltseingang aufzeigt) vorzulegen. Alles andere kann dabei geschwärzt werden. Die Identität wird über einen Personalausweis nachgewiesen, der im Post-Ident-Verfahren überprüft wird.

Wie muss ich mich ausweisen

Bei einem Kredit ohne Schufa müssen sich bislang noch unbekannte Kunden einmalig ausweisen. Das verlangt das Geldwäschegesetz, das in der ganzen EU gilt. In der Regel erfolgt dieses über ein Post-Ident-Verfahren, das bei jeder Postfiliale in Deutschland durchgeführt werden kann. Das dauert gerade einmal 2 Minuten und ist für den Antragsteller kostenlos. Der Postbeamte kann dabei nicht einsehen, weshalb das Verfahren durchgeführt wird. Der Ablauf ist für den Kreditnehmer somit diskret.

Wozu darf ich den schufafreien Kredit einsetzen

Das Darlehen ohne Schufa kann grundsätzlich ohne Verwendungszweck beantragt werden. Viele dürften das noch kennen. In einer Bank ist grundsätzlich immer die Frage nach der Verwendung zu beantworten. Viele Kunden halten das für indiskret, müssen aber der Frage nachkommen. Bei uns ist das nicht notwendig. Weder bei der Antragsteller und noch später bei der Auszahlung. Der Antragsteller kann damit nach Auszahlung frei über die Kreditsumme verfügen und muss dem Kreditgeber keine Rechenschaft ablegen. Auch das macht das schufafreie Darlehen so diskret und beliebt. Die Summe kann am Ende also zur Erfüllung des eigenen Traums, der Überbrückung oder zum Beispiel zur Schuldentilgung eingesetzt werden. Hierbei hat der Antragsteller vollen Spielraum für die Verwendung.

Muss ich eine Restschuldversicherung für den Kredit abschließen

Eine Frage, die immer öfters gestellt werden. Grundsätzlich ist eine Restschuldversicherung nie eine feste Option und kann nach Belieben durch den Antragsteller gewählt werden. Hier sollte jeder für sich im Einzelnen prüfen, ob eine solche Option der Restschuldversicherung sinnvoll ist. Generell erhöht diese Absicherung die Kosten für den Kredit, bietet auf der anderen Seite aber auch eine entsprechende Sicherheit, falls es zu einer plötzlichen Arbeitslosigkeit oder einer Krankheit kommen sollte. Bei kleinen Summen und kurzen Laufzeiten macht eine Restschuldversicherung meistens aber wenig Sinn. Generell empfehlen wir diese nur bei längeren Kreditlaufzeiten und höheren Summen. Dabei können die einzelnen Punkte ebenfalls individuell gewählt werden. Also, ab wann die Restschuldversicherung zahlen soll und ob die gesamte Rate oder nur ein Teil übernommen wird. Vor dem Antrag auf einen Kredit ohne Schufa sollten Sie daher ganz genau klären, ob Sie eine solche Absicherung wirklich benötigen.

Wie erfolgt die Besicherung bei Krediten ohne Schufa Auskunft?

Jede Bank hat gern so viele Sicherheiten wie möglich. Das gilt bei jeder Kreditvergabe, die es in Deutschland gibt, ob klassisches Darlehen zur freien Verwendung, oder Kredite für den Immobilienkauf. Bei einer Hypothek handelt es sich um einen Kredit, der durch einen Grundbesitz abgesichert ist. Das stellt einen Gegenwert dar, der

entweder die Darlehenssumme unter- oder überschreitet. Da die Bank hier immer und garantiert mehr Sicherheiten hat, ist eine Kreditzusage ohne Schufa ein geringeres Kreditrisiko für die finanzierende Bank. Demnach wird hier eher eine Hypothek ohne Schufa Auskunft gewährt als ein Schufa-freier Ratenkredit. Der Ratenkredit ohne Schufa

Auskunft, sprich, entweder über die Schweiz ganz ohne die deutsche Schufa-Holding oder in Deutschland mit Einholung einer Schufa aber Kreditierung trotz Schufaeintrag, ist in der Regel nicht besichert. Er wird also blanko vergeben. Da hier das Kreditrisiko bedeutend höher ist, ist auch die Ablehnungsquote nach Einholung einer Schufa über Sie bedeutend höher. Eine weitere Besicherungsmöglichkeit wäre hier ein Fahrzeugbrief, den die Bank vom Kunden als Kreditsicherheit bei sich behält und bei einem Ausfall die Verwertungsmöglichkeit besteht. Ob ein KFZ-Brief jedoch als werthaltige Sicherheit anerkannt wird, bleibt fraglich. Es muss also nach gutem Glauben und Gewissen ein Kredit vergeben worden sein. Das weitere Risiko des Kreditausfalles trägt die Bank. Sollte hier durch uns eine Bank gefunden werden, die trotz negativer Schufa Auskunft das Risiko eingehen will, an einen Antragsteller mit negativer Schufa einen Kredit zu vergeben, ist Sie durch Einholung dieser Auskunft über Sie zumindest abgesichert.

Was tun bei einem negativen Schufaeintrag

Passieren kann es schnell, dass man einen negativen Schufa-Eintrag bekommt. Ob nicht bezahlte Handyrechnung mit übersehenen Mahnungen, Versandhausbestellung oder sogar ein Kredit, der gekündigt wurde von der Bank. In all diesen Fällen erfolgt der unerwünschte Schufa-Eintrag, der weitere Kreditaufnahmen erschwert. Da jede Bank eine Schufa-Auskunft über vermeintliche Kreditnehmer einholt, wird es hier vermutlich zu einer Kreditablehnung kommen. Hier wird es problematisch. Zunächst weist die Schufa alle Schuld von sich. Das vorgeschaltete Callcenter wird es Ihnen so schwer wie nur möglich machen! Lassen Sie sich dadurch nicht verunsichern. Sie können nun mit zwei Wegen vorgehen. Verlangen Sie bei der Schufa mit Nachdruck, das der strittige Eintrag vorübergehend –bis zur Klärung- für andere gesperrt wird. Die endgültige Löschung können Sie aber nur beim dem Vertragspartner erreichen, der letztlich den Eintrag vorgenommen hat. Dieser muss der Schufa melden, dass der Eintrag falsch war und umgehend gelöscht werden soll. Hier sei vermerkt, dass dieser Vorgang manchmal viele Nerven kosten und sich oft über Wochen ziehen kann. Die Schufa schottet sich mit einem Callcenter, das praktisch keine Befugnisse hat, so gegen Beschwerden und aufdringliche Verbraucher ab.

Dabei muss der negative Eintrag nicht einmal selbstverschuldet sein. Wer heute zum Beispiel in kurzer Zeit 2 – 3 neue Bankkonten eröffnet, wird von der Schufa automatisch im Score herabgesetzt. Der Witz: Die Verbraucherzentralen empfehlen sogar, öfters mal die Bank zu wechseln, wenn eine anderer Anbieter bessere Konditionen anbietet. Das Fatale: Bei jedem Wechsel kann es zu einem Score Verlust in der Schufa kommen. Wer auf einen Internetbetrüger reinfällt und statt einer vermeintlichen Registrierung gleich einen Vertrag über eine hohe Abo.-Summe abschließt, sitzt ebenfalls vor dem Problem. Ob gerechtfertigt oder nicht. Die Schufa prüft negative Einträge nicht. Jeder kann also, ohne große Voraussetzungen, einen solchen Eintrag veranlassen. Doch wie sollten Sie in solchen Fällen handeln? Die Schufa ist ein komplexes System. Ein negativer Eintrag wird in Sekunden übermittelt. Die spätere Klärung oder Entfernung kann jedoch Tage, Woche oder auch Monate dauern. Hier weist die Auskunftsdatenbank jede Verantwortung von sich. Einige kurze Tipps haben wir Ihnen jedoch zusammengestellt, die vielleicht hilfreich sein könnten. In der Regel lassen sich negative Einträge aus der Schufa erst nach 3 Jahren löschen. Die 3 Jahren beginnen aber erst dann, wenn der negative Eintrag geklärt wurde, also die Zahlung geleistet wurde. Unberechtigte Einträge müssen oft durch einen Rechtsanwalt geklärt werden. Das kann dauern. Sie können aber den strittigen Eintrag vorübergehend sperren lassen, dieser ist dann bis zu Klärung in der Schufa nicht mehr sichtbar. Hierfür müssen Sie allerdings sehr hartnäckig vorgehen. Die Schufa Mitarbeiter sind nicht unbedingt an einer schnellen Lösung interessiert. Eine weitere Lösung gibt es aber bei Kleinbeträgen unter 1.000 Euro. Diese negativ Merkmale können unter Umständen auch vor Ablauf der 3-Jahres Frist aus der Schufa verschwinden. Hierbei muss der ehemaliger Gläubiger gegenüber der Auskunftsdatei versichern, dass der Betrag vollständig ausgelöst wird. Die Schufa kann dann im Einzelfall diesen Eintrag entfernen. Kleinere Schulden bis zu einer Obergrenze von 2.000 Euro können bereits frühzeitig aus der Schufa gelöscht werden, wenn die Forderung 4 – 6 Wochen nach den negativen Schufaeintrag ausgeglichen wurde. Dabei muss es sich um einen unbestrittenen Posten handeln. Die Schulden dürfen aber bis dato noch nicht tituliert (Zwangsvollstreckung) sein.

Schufa Daten regelmäßig kontrollieren

Bei der Schufa laufen alle Daten automatisiert zusammen. Die Schufa prüft nicht auf Richtigkeit. Dadurch kommt es regelmäßig zu Fehlern und Falschangaben, die aber lange nicht bemerkt werden. Viele Verbraucher bemerken diese Fehler erst, wenn Sie ein Konto oder einen Kredit beantragen wollen und dieser durch die negative Schufa abgelehnt wird.

Aus diesem Grund raten wir dazu, die Schufa Auskunft regelmäßig zu prüfen, insbesondere vor einem Kreditantrag oder einer Kontoeröffnung. Die Schufa ermöglicht dabei jedem Verbraucher einmal im Jahr seine Daten kostenlos abzufragen. Dafür muss ein gesondertes Formular (auf der Schufa Homepage erhältlich) abgeschickt werden. Postalisch! Eine Passkopie ist beizufügen. Wer seine Daten kostenlos einsehen möchte, wird lange hingehalten. Die Abwicklung wird dabei absichtlich erschwert. Grund: Die Schufa bietet Ihnen auch ein Bezahlmodell, um die eigenen, persönlichen Daten gegen Geld viel bequemer abzufragen. Dabei müssen Sie einen Jahresbetrag an die Schufa überweisen, wodurch Sie dann regelmäßig über einen Onlinezugang auf Ihre eigenen Daten zurückgreifen dürfen. Ein perfides System, das jedoch durch den Gesetzgeber nicht kritisiert wird.

Merke:

Eine regelmäßige Abfrage, besonders vor neuen Anträgen und Verträgen, kann zur Sicherheit führen und falsche Einträge schneller entdecken lassen.

Wenn Sie keinen Eintrag über den neuen Kredit in die Schufa wünschen

Soll für Ihren Ratenkredit kein Eintrag bei der Schufa-Holding erfolgen, bleiben nicht sehr viele Möglichkeiten. Hier ist die Anzahl der Banken überschaubar, die einen Kredit vergeben, der nicht bei der Schufa gemeldet wird. 1 Möglichkeit besteht über die Schweiz mit einem Schweizer Kredit, bei dem keine Schufa-Auskunft über den Kreditantragsteller eingeholt wird sowie auch kein Eintrag bei der Schufa in Deutschland erfolgt. Eine weitere Möglichkeit besteht bei gewissen Banken, die lediglich die sogenannte B-Schufa nutzen. Hier erscheinen lediglich negative Merkmale aber keine bestehenden Darlehen.

Generell sollten Sie immer überlegen, ob ein Kredit ohne Schufa für Sie in Ihrer Situation wirklich Sinn macht. Es gibt viele Gründe dafür. Immer dann, wenn Kreditsteller ihre alte Bonität erhalten möchten und für spätere größere Darlehen nutzen wollen, kann eine Anfrage ohne Schufa interessant sein. Ein Fall könnte zum Beispiel sei, das in den nächsten 2 Jahren ein Immobilienkredit beantragt werden soll. Aktuell soll nun eine größere Anschaffung finanziert werden. Damit diese Anschaffung den späteren Immobilienkredit aber nicht gefährdet, nutzen die meisten einen Anbieter ohne Schufa Eintrag. Andernfalls würde der eigene Score abrutschen und bei der späteren Anfrage für das Immobiliendarlehen könnte es entweder zu einer Ablehnung kommen oder zur schlechteren Konditionen bzw. zu höheren Sicherheiten. Grund: Es besteht ja schon ein Kredit. Interessant ist diese Form auch für jeden, der plant in die Selbstständigkeit zu gehen. Gerade dann gerät der Score Wert ins Wanken. Wird vorher noch ein Kredit mit Schufa beantragt, fällt der Score beinahe ins Bodenlose. Mit einem Antrag ohne Auskunft kann das jedoch  beschränkt werden.

Wenn die kreditgebende Bank keine Schufa-Auskunft über Sie einholen soll

Hier sollten Sie sich zuerst die Frage beantworten, warum Sie dies nicht wünschen. Liegt es an einem negativen Schufa-Eintrag, den die neue Bank nicht sehen soll, liegt an vorliegenden Ablehnungen der Hausbank oder auch schon anderer Banken oder wollen Sie einfach einen Kredit bekommen und haben Bedenken, dass er abgelehnt wird, wenn die Bank Einsicht in Ihre Schufa-Auskunft bekommt?

Wenn einer der beschriebenen Punkte zutrifft, ist die Lösung für Ihren Sofortkredit ohne Schufa bereits in Sicht, denn wir greifen auf eine große Anzahl von Kreditangeboten deutscher Banken zurück, bei denen für jeden Bedarf und jedes Problem eine Lösung gefunden werden kann.

Kredit ohne Schufa für Selbstständige und Co.

Im Klartext bedeutet das: Auch Freiberufler und Selbstständige haben unter Umständen Aussicht auf einen Kredit ohne Schufa. Einige Punkte müssen jedoch bedacht und erfüllt werden. Generell sollte der Antragsteller bereits über einen längeren Zeitraum selbstständig tätig sein. Dabei darf es sich nicht um ein Hobby handeln, sondern eine feste –berufliche- Tätigkeit. Entsprechend müssen natürlich auch regelmäßige Einnahmen nachgewiesen werden, aus denen ersichtlich ist, dass damit das Leben finanziert werden kann. Eine wichtige Voraussetzung für den Kredit ohne Schufa. Beachten Sie hierbei bitte auch die Ausgaben. Alles in Allem sollten die Angaben ein stimmiges Bild aufzeigen, das im Bedarfsfalle auch nachgewiesen werden kann.

Sofern Sie jedoch gerade erst selbstständig geworden sind, macht ein Antrag für den Kredit ohne Schufa keinen Sinn. Hier gilt auch, wie bei einem Angestelltenverhältnis, das die Tätigkeit bereits seit einiger Zeit bestehen muss. Nur dann kann auch eine Anfrage am Ende bewilligt werden.

Generell können Freiberufler und Selbstständige ihre Erfolgsaussichten aber auch erhöhen. Maßgeblich ist hierbei immer, wie lange sie bereits tätig sind. Der zweite Punkt liegt auf dem Einkommen. Wer als Selbstständiger nachweisen kann, das er bereits seit vielen Jahren in der Branche tätig ist und bislang immer ausreichend Umsatz erzielte, um damit sein Leben zu bestreiten, wird es bei der Kreditanfrage deutlich einfacher haben. Personen, die jedoch erst seit wenigen Monaten selbstständig sind, haben in der Regel keine Erfolgsaussichten bei einem Kredit ohne Schufa. Wie auch bei einem regulären Bankkredit wird es gerne gesehen, wenn Selbstständige einen Tätigkeitshorizont von 3 Jahren und mehr vorweisen können.

Wann kann ein Kredit ohne Schufa abgelehnt werden?

Es gibt ein paar Gründe, warum ein Kredit ohne Schufa abgelehnt werden kann. Ein Hauptgrund liegt meistens dann vor, wenn Angaben im Antrag fehlen oder ungenau sind. Bitte prüfen Sie vor dem Absenden immer genau Ihre Angaben. Ganz wichtig sind hierbei das Einkommen und die Ausgaben. Die Bank prüft diese für den Kredit ohne Schufa auf Plausibilität. Dabei gibt es Erfahrungswerte, was ein Mensch im Monat an Ausgaben für den Lebensunterhalt aufwenden muss. Es macht wenig Sinn, hier besonders niedrige Angaben anzusetzen. Bitte geben Sie immer die tatsächliche Höhe an. Sollten die monatlichen Verbindlichkeiten und Ausgaben über 60 Prozent des verfügbaren Einkommens liegen, ist das manchmal ebenfalls ein Grund zur Ablehnung. Die Banken achten ebenfalls sehr darauf, dass der Antragsteller den Kredit am Ende auch zurückzahlen kann. Bei zu hohen monatlichen Ausgaben, könnte eine Rückzahlung als gefährdet angesehen werden.

Wie ist das mit den Zinsen?

Im Grunde sind die Zinsen genauso wie bei einem normalen Kredit. Bei einem Kredit ohne Schufa berechnen einige Banken etwas höhere Zinsen. Der Unterschied ist aber nur marginal und fällt praktisch nicht ins Gewicht. Der Ablauf ist ansonsten gleich. Sie erhalten einen ganz normalen Kreditvertrag, in dem die Zinsen und die Ratenlaufzeiten fest vereinbart sind. Sie können je nach finanzieller Situation zum Wunschbetrag die Laufzeit festlegen und so ganz flexibel bestimmen, ob Sie lieber kleine oder höhere Raten beim schufafreien Darlehen bezahlen möchten. Unterschiede zu einem normalen Kredit (außer das kein Eintrag in der Schufa erfolgt) gibt es ansonsten nicht.

3 verschiedene Arten von Schufa Auskunft

Zu einem gibt es die sogenannte Eigenauskunft, die sehr umfassend ist und (fast) alle dort gespeicherten Daten enthält. Neben der Eigenauskunft, wird häufig die Verbraucherauskunft abgefragt. Besonders gerne von Vermietern. In der Verbraucherauskunft sind die Informationen entschlackt, jedoch noch so weitreichend, das ein Vermieter die Zahlungsfähigkeit eines Bewerbers beurteilen kann. Die dritte Variante ist die sogenannte B-Variante der Schufa Auskunft, die generell nur über einen angeschlossenen Partner angefordert werden kann. Sie ist identisch mit der Verbraucherauskunft, ist aber zum Beispiel bei einem Mietabschluss für viele Vermieter einfacher, da sie direkt angefordert werden kann. Schlussendlich gibt es dann noch viele Unterarten, so zum Beispiel für Gewerbeauskünfte oder die einfache –automatisierte- Mitteilung von Score Werten zur raschen Online Verarbeitung.

Wer kann meine Schufa abfragen

Die Schufa Auskunft steht generell allen angeschlossenen Partnern zur Verfügung. Das sind Banken, Versandhändler, Zahnärzte, Versicherungen und viele andere Händler und Dienstleister. Sie alle können jederzeit eine Schufa Abfrage vornehmen, wenn ein Kunde bei Ihnen etwas bestellt. Das gilt auch für alle langjährigen Kunden, die von Zeit zu Zeit über die Schufa Auskunft geprüft werden. Das geht auch ohne schriftliches Einverständnis des Kunden. Ausreichend ist hierbei einzig ein Vermerk in den AGB des jeweiligen, in dem angemerkt wird, das eine Bonitätsauskunft gezogen werden kann. Sobald ein Geschäftsverhältnis zwischen Kunden und Firma erfolgt oder bereits besteht, kann also jederzeit eine Schufa Auskunft beantragt werden.

Was wird bei der Abfrage angezeigt?

Das interessiert viele. Was bekommt derjenige, der meine Schufa abfragt, tatsächlich an Informationen. Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die meisten Banken und Onlineunternehmen setzen auf die kurze Abfrage, mit der in Sekunden die Bonität beurteilt werden kann. In diesem Fall wird meistens nur der Score Wert angezeigt. Dabei hat dann jedes Unternehmen seine eigenen Ansätze. Liegt der Score unter 70 oder 50, wird keine Lieferung per Rechnung erfolgen. Ab unter 30 wird der Kunde abgelehnt. 0 ist der schlechteste Score Wert und 100 der beste. Wie das abfragende Unternehmen diese Zahl bewertet, bleibt jedem selbst belassen. Der Score Wert der Schufa setzt sich aus vielen Details zusammen. Die einzelnen Meldungen (neutrale und negative), wie oft jemand umzieht, wie alt er ist, in welcher Straße er wohnt und viel mehr.

Zusätzlich gibt es dann noch die erweiterte Schufa Auskunft, die ein Partner abfragen kann. Darin kann er zum Beispiel die eingetragenen Banken und Disporahmen erkennen, aber auch Kreditkarten und Darlehen, sowie die Höhe und Laufzeit. Allerdings kann er bei der Abfrage nur diejenigen erkennen, die auch tatsächlich in der Schufa eingetragen sind. Nicht alle deutschen Banken nehmen eine Schufameldung bei Kontoeröffnung vor. Gleichzeitig werden nicht alle Kredite eingetragen. Die Deutsche Bundesbank plant künftig alle Kredite und Kontoüberziehungen automatisch melden zu lassen, nicht jedoch an die Schufa, sondern direkt an die Bundesbank.

Muss immer eine Meldung an die Schufa erfolgen?

Nein. Generell liegt es praktisch im Ermessen der Bank. Arbeitet diese generell mit der Schufa zusammen, erfolgt heute automatisch immer eine Meldung über einen neuen Kredit. Als diese Meldungen bei der Schufa Klausel vor 10 – 20 noch nicht computerisiert abliefen, lag es manchmal im Ermessen des Bankberaters. Das ist heute nicht mehr der Fall. Dennoch gibt es Ausnahmen. Banken in Deutschland, die nicht mit der Schufa oder nur teilweise zusammenarbeiten, melden den Vorgang nicht. Ebenso alle Banken und Finanzierungsanbieter im Ausland. Diese kennen weder die Schufa Abfrage noch den eigentlichen Eintrag.

So zum Beispiel bei unserem Kredit ohne Schufa. Bei diesen Krediten für Verbraucher, die unbürokratisch und diskret sind, erfolgt weder eine Schufa Abfrage noch eine Schufa Klausel, die einen Eintrag zulässt. Die Banken brauchen diese Informationen einfach nicht. Maßgeblich für eine Kreditgewährung sind einfach das Einkommen und die aktuellen Ausgaben.

Generell sollten Sie aber davon ausgehen, dass bei Verträgen in Deutschland immer eine Schufa Klausel (oder ähnliche) auftaucht. Egal, ob Sie eine Mobilfunkkarte, einen Internetvertrag haben möchten, bei Otto einkaufen wollen oder zum Beispiel eine neue, schicke Wohnung suchen. Die Schufa Klausel wird immer ein fester Bestandteil sein.

Unverbindlich Kredit beantragen